Vom 17. bis 27. Juli 2006 fand in Erfurt die Jugendbegegnung „Come together to the European Dance Summer Project: Expressions of Identity, Borders and Conflicts by Youth“ statt. Das Ziel des gemeinsamen Vorhabens der beteiligten Organisationen aus Serbien, Bosnien-Herzegowina, Polen, Bulgarien, Mazedonien und Deutschland war das Kennenlernen von Jugendlichen aus ganz Europa vor dem Hintergrund eines zusammenwachsenden Europas und das Ausbilden bzw. Stärken eines europäischen Bewusstseins. Damit sollte zum Erhalt kultureller Vielfalt in Europa, zum „Brücken Bauen“ zwischen „dem Eigenen“ und „dem Fremden“ beigetragen werden und ein Beitrag für gegenseitiges Verstehen, gemeinsames Lernen und gegen Ausländerfeindlichkeit, Nationalismus und Rassismus geleistet werden. Die beteiligten Jugendlichen haben sich während der gemeinsamen Workshops mit gemeinsamen und unterschiedlichen Erfahrungen und Vorstellungen von Identität, Grenzen und Konflikten mittels Tanz und Tanztheater auseinandergesetzt, eine gemeinsame Sprache gefunden und verschiedene Interpretationsmöglichkeiten entdeckt. Diese haben sie zusammen erarbeitet, ausdrückt und schließlich in Form einer Performance vor einem Publikum auf die Bühne gebracht.

Am 26. Juli 2006 um 19.00 Uhr fand im STADTGARTEN Erfurt dann die Abschlussperformance statt.

Das Projekt wurde gefördert vom Programm JUGEND IN AKTION der Europäischen Kommission.

Follow, like us and share this post!

Leave a Reply

*