Intercultural evening with Uzbek soul

Intercultural evening with Uzbek soul

CGE team is a little bit more than just a working collective with common interests and values. CGE – is a team, where professional ambitions and sincerely interpersonal relationship combine into an unbelievably good cocktail. We are almost family, that has own traditions, common holidays, office rituals. Continue reading

Follow, like us and share this post!

Theater Training

Theater Training

CULTURE GOES EUROPE (CGE) – Soziokulturelle Initiative Erfurt e.V. veranstaltete vom 2. bis 7. August 2011 in der Europäischen Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar, Deutschland eine deutsch-polnische Multiplikatorenfortbildung mit dem Titel “Theaterpädagogische Methoden in der Arbeit mit behinderten Jugendlichen und jungen Erwachsenen in internationalen Begegnungen”.

Das Training richtete sich an Multiplikatoren, Jugendleiter, Pädagogen von Bildungsstätten und Organisationen, die in Theatergruppen mit behinderten Jugendlichen – und/oder mit Jugendlichen aus sozial schwachem Umfeld – arbeiten und die bereits Erfahrungen in der internationalen Jugendarbeit gemacht haben, bzw. solche Projekte implementieren werden.

Die Teilnehmer lernten theaterpädagogische Methoden aus verschiedenen Theaterbereichen kennen, die in der eigenen Arbeit angewandt werden können. Es wurde gemeinsam erarbeitet, wie durch Theater kommunikative und soziale Kompetenzen, wie Selbstbewusstsein, Sprach- und Bewegungsfähigkeit, Kreativität, Konzentration, Team- und Kooperationsfähigkeit der Jugendlichen gefördert werden können. In den Workshops wurden die Grundtechniken, Übungen und kleine Szenen mit einfachen Mitteln erarbeitet. Die Teilnehmenden probierten alle Methoden selbst aus und werteten sie gemeinsam aus. Des Weiteren wurde erarbeitet, wie in Zukunft mehr behinderte Jugendliche an internationalen Begegnungen, bei denen sie ihre Kompetenzen weiterentwickeln, teilnehmen können. Auch knüpften die Teilnehmer neue Kontakte und tauschten bisherige Erfahrungen und neue Ideen aus.

Die Referenten kommen aus der Theaterarbeit, aus freien und institutionalisierten Theatern und arbeiten als Theaterpädagogen und Regisseure mit verschiedenen Kinder- , Jugend- und Erwachsenentheatergruppen, die auch verschiedene internationale Projekte realisieren.

Das Training war zweisprachig und wurde gedolmetscht.

Das Projekt ist in Zusammenarbeit mit der polnischen Partnerorganisation Stowarzyszenie Rodzin i Przyjaciół Osób z Upośledzeniem Umysłowym „Chata z pomysłami“ aus Warschau entwickelt worden und wurde vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW) und der Heidehof-Stiftung gefördert.

Follow, like us and share this post!